Gesundheitstourismus: ein globaler Markt im Zunehmen

Es gab Zeiten wo die Idee einer Behandlung im Ausland als undenkbar erschien. Eine Reise in ein anderes Land war für die meisten Menschen zu kostspielig, während diejenigen, die es sich leisten konnten, mit einen Glücksspiel rechnen mussten wenn es um die Qualität der Versorgung und Behandlung im Angebot ging. Heutzutage ist die Situation völlig anders.

Der Gesundheitstourismus oder Medizintourismus- wie er heute bekannt ist –ist seit einigen Jahren im Aufschwung, und die Zahlen prognostizieren, dass dieser Trend in der nahen Zukunft kaum abnehmen wird. Einige Umfragen berichten dass die Marktlage sich in den nächsten Jahren verdoppeln wird, während andere einen Zuwachs der Anzahl der ausreisenden US-Patienten bis zu 15 Milliarden im Jahr 2016 (eine Steigerung von 200 Prozent) vorhersagen.



Warum ist der globale Gesundheitstourismus im Zunehmen?

Eine Reihe von bestimmten Umständen kann dafür sorgen, dass ein Patient medizinische Hilfe im Ausland aufsucht. Solche Bedingungen kann man grob in zwei Gruppen aufteilen. Bei den ersten handelt es sich um Zustände, welche die Person dazu antreiben, die besagte Hilfe irgendwo anders zu suchen. Die zweite Kategorie lockt den zukünftigen Patienten in andere Länder.

Folgende Umstände „zwingen“ Menschen dazu, ihr Heimatland zu verlassen:

  • Eine unzureichende Qualität der ärztlichen Versorgung: Dies ist vor allem in Ländern mit Gesundheitswesen üblich, die als „Entwicklungsländern“ bezeichnet werden können. Zum Beispiel, Russland und viele andere Staaten, die zu der ehemaligen UdSSR n gehörten, haben eine hohe Anzahl von ausreisenden Patienten.
  • Lange Wartelisten: in den Ländern, in welchen nur limitierte Plätze auf den Operationslisten zur Verfügung gestellt werden, kann die Wartezeit einfach viel zu lang sein. Laut Gesundheitstouristen aus dem Vereinigten Königreich und Kanada, ist dies ein häufiger Grund für ihre Ausreise.
  • Hohe Kosten der medizinischen Behandlung: für diejenigen, die für die medizinische Versorgung zahlen müssen, kann die Behandlung sehr teuer werden, vor allem für Chirurgien und andere Behandlungstypen, die in einem Versicherungspaket nicht enthalten sind. Werden noch dazu günstige Preise im Ausland versprochen, so hat der zukünftige Patient einen sehr guten Grund, in ein Flugzeug zu steigen.

Zu den attraktiven Eigenschaften, die Patienten ins Ausland locken, gehören:

  • Billige Preise: Es wurde festgestellt, dass manche Länder billigere medizinische Versorgung anbieten, als die im Heimatland, auch wenn man Reise- und Unterbringungskosten in Betracht zieht.
  • Urlaubszeit: wenn es um die Erholung geht, klingt die Entspannung in einem exotischen Urlaubsort mehr verlockend. Daher suchen sich viele Patienten solche Länder aus, wie Israel, Brasilien, Thailand, Singapur und Türkei, um sich dort zu erholen.
  • All-In-One -Strategien: immer mehr Länder erkennen das große Potenzial des Gesundheitstourismusmarktes und der spezialisierten Reiseagenturen, die sich um die medizinische Behandlung sowie um die Unterkunft und die touristischen Leistungen kümmern. Aber dies bleibt nicht nur bei den Reisebüros. Die meisten medizinischen Einrichtungen schaffen gesamte internationale Abteilungen, die nur an ausländische Bürger ausgerichtet sind.


Sicherstellung der besten Behandlung

Die Suche nach einem medizinischen Leistungsanbieter kann zu einer komplizierten, dennoch wichtigen Aufgabe werden. Daher ist es essentiell, die Referenzen des Anbieters zu überprüfen. Dies beinhaltet nicht nur die Kontrolle der Einrichtung selbst, sondern auch des medizinischen Personals, dass die Operation durchführt bzw. die Behandlung beaufsichtigt.

Zu den vielen internationalen medizinischem Leistungsanbieter gehören Ärzte, die in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien und Europa geschult wurden, sowie diejenigen, deren Referenzen und Leistungen in diesen Ländern anerkannt werden. Bestimmte Einrichtungen wurden durch solche Organisationen akkreditiert, die hauptsächlich mit Krankhäusern in den USA, inkl. Medicare, arbeiten. Andere beteiligen sich an renommierten Universitätsprogrammen, z.B. Johns Hopkins International, Cleveland Clinic und MD Anderson.

Wenn es um eine gründliche Überprüfung geht, sollten alle zukünftigen Patienten den vorherigen Referenzen, Empfehlungsschreiben und anderen zugänglichen Informationen besondere Aufmerksamkeit schenken. Das Internet ist natürlich eine wichtige Quelle dafür.



Login für Mitglieder: